Vertrauen aufbauen

Meine Arbeit ist meine Leidenschaft und ein positiver Antrieb für jeden neuen Tag. Ein vertrauensvoller Umgang und eine Behandlung nach Ihren individuellen Bedürfnissen stehen dabei an oberster Stelle.

Ich möchte mich gerne bei Ihnen mit meiner Tätigkeit als Heilpraktikerin vorstellen.

Das Interesse für Medizin und Naturheilkunde wurde mir in die Wiege gelegt – meine Großmutter gehörte der ersten Generation von Frauen an, die an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg 1919 ein Studium der Medizin beginnen durften. In der nächsten Generation wurde dies ebenso ein Lebensziel. Die Liebe zur Natur in all ihren Erscheinungsformen vermittelte mir dagegen mein Vater – er war ein wundervoller Lehrmeister hier für mich!


Meine erste Berufstätigkeit, die ich in späteren Jahren auch noch ein weiteres Mal aufnahm, führte mich dennoch in den Schuldienst, - ein ebenso vorhandenes pädagogisches Talent  und die Liebe zu Kindern fand hier seine Entsprechung. Meine Heirat und die Geburt meiner beiden Söhne gehören in diese Lebensphase.  


Im Anschluss daran trat mein großes Interesse an der Naturheilkunde zutage, so dass ich von 1997-2000 eine intensive Vollzeitausbildung an der Paracelsus Heilpraktikerschule in Würzburg absolvierte. 2001 legte ich erfolgreich und mit großer Freude meine Abschlussprüfung am Gesundheitsamt Würzburg bei Herrn Medizinaldirektor Dr. Konrad Kläs ab.


Seit diesem Zeitpunkt auch übe ich meine Tätigkeit als Heilpraktikerin aus. Im Laufe der Jahre jedoch mit ganz unterschiedlicher Intensität: Die schon erwähnte zeitweilige Rückkehr in meinen Erstberuf als Lehrerin und meine eigene persönliche Entwicklung haben mir  - vor allem auch in Zusammenhang mit der eigenen Nutzung der Homöopathie - zu vielen wertvollen Erfahrungen verholfen, die ich jetzt weitergeben kann. Für beides bin ich sehr dankbar.

Seit Mai 2001 bin ich Mitglied im FVDH.